Gesellschaftswissenschaftliches Institut Hannover

Vorstand

Suche

Heiko Vollmann

geb. 1973; Studium der Sozialwissenschaften und Philosophie an der Universität Hannover, Dipl.-Sozialwiss. 2004

Z. Zt. Promotion an der Universität Hannover mit einer ideologiekritischen Arbeit zum Thema 'Antisemitismus und deutsche Nation'. Mitglied am Gesellschaftswissenschaftlichen Institut Hannover und Mitarbeiter im Bulthaup-Archiv. Koordinator der Lektürekurse des GI zur Kritik der politischen Ökonomie.

Regelmäßige Seminare:

Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie, Bd. 1-3.

Regelmäßige Ferienkurse zum Thema 'Antisemitismus', zuletzt: "Zum ökonomischen Grund des bürgerlichen Antisemitismus" September 2005; "Antisemitismus und deutsche Nation" Juli 2006

Kontakt:

E-Mail

Arbeitsgebiete:

Kritik der politischen Ökonomie, kritische Theorie der Gesellschaft, Ideologiekritik, Theorie des Antisemitismus, Theorie des Nationalismus.

Kant, Hegel, Marx, Adorno/Horkheimer

Herausgeberschaften:

Kants 'Ethisches Gemeinwesen'. Die Religionsschrift zwischen Vernunftkritik und praktischer Philosophie, Berlin 2005 (gemeinsam mit M. Städtler und M. Berger).

Text zum Download:

Das Begriffspaar einfache und komplizierte Arbeit in der Marxschen Werttheorie.
Vortrag auf der Kapitaltagung am 7.12.2007 in Hamburg.

Nach oben