Das Gesellschafts­wissenschaftliche Institut Hannover verfolgt den Zweck der wissenschaftlichen Erkenntnis gesellschaftlicher Erscheinungen und ihrer Gründe im Bewußtsein der Veränderbarkeit spezifischer gesellschaftlicher Formen. Mehr erfahren

Aktuelles

Kurs

Autonomie und Fait social in der Ästhetischen Theorie Adornos

Wöchentlicher Workshop in Oldenburg. Mittwochs von 15–18 Uhr mit Maxi Berger.

Weitere Informationen

Blockseminar

Elemente der Postmoderne und eines kritischen Subjektbegriffs

Workshop am 25./26.7.2019 in Berlin. Mit Carolyn Iselt und Simon Helling.

Weitere Informationen


Neu erschienen

Kontingenz und Begriff. Über das Denken von Geschichte und die Geschichtlichkeit des Denkens

zu Klampen! Verlag, 2019. Herausgegeben von Michael Städtler.

Weitere Informationen


Neu erschienen

Erfahrung und Reflexion. Das Subjekt in Kunst und Kunst­philosophie

zu Klampen! Verlag, 2018. Herausgegeben von Maxi Berger.

Weitere Informationen


Termine

Schriften

Publikationen, die im Umkreis des GI entstanden sind.
Einige zum Teil bisher unveröffentlichte Texte halten wir zum Download bereit.

Zu unseren Publikationen

Bulthaup-Nachlass

Seit 2004 betreut das GI den wissenschaftlichen Nachlass von Peter Bulthaup.

Mehr erfahren

Spenden

Das Gesellschaftswissenschaftliche Institut ist ein gemeinnütziger Verein und finanziert sich vor allem aus Spenden.

So können Sie die Arbeit des GI unterstützen

Kontakt

Gesellschaftswissenschaftliches Institut Hannover e. V.
Göttinger Str. 55
30449 Hannover
Tel.: 0511 34058322.

Kontaktformular, Wegbeschreibung, Impressum